GERMAN JAZZ GUITARS
German Jazz Guitars | Zarifopoulosn@aol.com
HÖFNER COMMITTEE

 

                           Höfner Committee

              

 Was für die Zubereitung leckerer Speisen zutreffen mag („Zu viele Köche verderben den Brei“), ist nicht zwangsläufig auch für andere Bereiche gültig. Den Beweis liefert Höfners Archtop- Flaggschiff, die Committee, unter Mitwirkung von sechs namhaften englischen Musikern entwickelt, erstmalig 1953 vorgestellt und vornehmlich für den englischen Markt bestimmt.

 Von Wolfgang Kramer

 
Frank Deniz, Ike Isaacs, Jack Llewellyn, Freddie Phillips, Roy Plummer und Bert Weedon entfachen zwar in der
aktuellen Gitarrenszene nicht mehr den ultimativen Adrenalin-Schub, galten aber zu ihrer Zeit als die angesagten
Jungs. Ihre Ideen hinsichtlich Bauweise, Spielund Klangeigenschaften einer optimalen Gitarre gaben
sie an die Instrumentenbauer bei Höfner weiter: „A committee of Britain’s six top guitarists contributed to the
specification of this fine instrument“, so der Originaltext im Selmer-Prospekt der frühen 1950er Jahre. Die langjährige Erfolgsstory des Höfner-Topmodells hat viele Väter, und neben den Tipps der genannten Musiker zeichnen noch andere Faktoren verantwortlich für einen wichtigen Platz der Committee-Modelle im Produktkatalog von 1953-1969
 

                                                                  

                                             Durch Anklicken der Bilder Vergrößern sich die Bilder so dass die lesbar werden

                                               

  

Info: Bilder anklicken

   

 

 

   

 

 

 

 

 

Weiter
^
UA-70660029-1